VBE aktuell 13/16: Verpflichtung zur Übernahme der Aufgaben einer kommissarischen Schulleitung

01.03.2016

Vertretungskette und Auswirkungen (PDF)

Nach unserer Auffassung besteht in der Anwendung der Vertretungsregelungen für Schulleiterinnen und Schulleiter in NRW ein erheblicher Missstand.

Die Regelungen zur Vertretung von abwesenden Schulleitungen befinden sich in den §§ 60 Abs. 2 SchulG, 32 Abs. 4 ADO. Mit dem Ziel, die Vertretung der Schule in jedem Fall zu sichern, schaffen Gesetz und Verordnung eine recht lange Vertretungskette. Es gehört demnach zu den Dienstpflichten der ständigen Vertretung (Konrektorin/Konrektor), die kommissarische Schulleitung auch bei dauernder Abwesenheit der Schulleiterin/des Schulleiters zu übernehmen.

Wir müssen leider feststellen, dass auch dienstälteste Kolleginnen und Kollegen, immer häufiger dazu gezwungen werden, eine vakante Schulleitungsposition kommissarisch zu übernehmen.
Dies sind oft erfahrene Kolleginnen/Kollegen, die sich aus unterschiedlichen Gründen bewusst gegen die Übernahme eines Leitungsamtes entschieden haben.

Fakt ist: Als Folge einer solchen kommissarischen Übertragung der Schulleitung gehen alle Pflichten einer Schulleitung auf die beauftragte Lehrkraft über.

Wenn man sich den Aufgabenkatalog in den §§ 59 SchulG und 20f. ADO ansieht, gehören hierzu neben schulorganisatorischen Dingen auch die Personalplanung, Haushalt, Verwaltungsaufgaben und Überwachung der Bildungs- und Erziehungsarbeit zum täglichen Geschäft. Hinzu kommt die unterrichtliche Verpflichtung.

Der VBE kritisiert, dass die schulgesetzliche Notfallvertretung angesichts des seit Jahren andauernden Mangels an Schulleiterinnen und Schulleitern immer öfter zum Regelfall wird und dies oftmals unter Missachtung der persönlichen Interessen der Betroffenen. Ein solches Vorgehen spiegelt nicht den Willen und die Intention des Gesetzgebers wider.

Der VBE fordert den Gesetzgeber erneut auf, umgehend Maßnahmen zur Stärkung der Attraktivität des Schulleitungsamtes zu ergreifen. Dazu gehören an erster Stelle, eine deutlich bessere Bezahlung und eine bedarfsgerechte Leitungszeit.

Weitere Artikel im Bereich ""
14.06.2018
VBE aktuell 19/18: Neuer Erlass Sozialpädagogische Fachkräfte in der Schuleingangsphase

Der VBE freut sich über die 600 neu ausgeschriebenen Stellen für Sozialpädagogische Fachkräfte in der Schuleingangsphase und bietet dafür Informationsveranstaltungen für Interessierte an.

30.05.2018
VBE aktuell 17/18: Weichen für Sozialpädagogische Arbeit in der Schuleingangsphase richtig gestellt

VBE begrüßt neuen Erlass für Sozialpädagogische Fachkräfte

25.04.2018
VBE aktuell 012/18: Dienstanweisung zur Datenverarbeitung

Update

12.03.2018
VBE aktuell 08/18: Die neue Dienstanweisung „Automatisierte Datenverarbeitung“

Datenschutz vs. Praxis

05.03.2018
VBE aktuell 05/18: Entgeltordnung Lehrkräfte - Tarifgespräch vom 1. März 2018

Mit dem Tarifgespräch vom 1. März 2018 zwischen der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) sowie den Gewerkschaften dbb/VBE und GEW haben die Arbeitnehmer Verbesserungsbedarf bei der Entgeltordnung Lehrkräfte angemeldet.

01.12.2017
VBE aktuell 36/17: Leitung in Kindertageseinrichtungen für Kinder

Berufsbegleitendes Zertifikatsstudium

16.10.2017
VBE aktuell 33/17: IQB-Studie - Es ist bereits fünf nach zwölf

Offener Brief zu den Ergebnissen der IQB-Studie

13.09.2017
VBE aktuell 26/17: Tarifeinheitsgesetz - Zum Teil verfassungswidrig, aber rechtswirksam

Urteil des Bundesverfassungsgerichts bleibt viele Antworten schuldig

30.06.2017
VBE aktuell 22/17: Pensionswirksamkeit nach Überleitung in die Besoldungsgruppe A14

Im Zuge der Dienstrechtsmodernisierung werden zahlreiche Schulleiterinnen und Schulleiter rückwirkend zum 01.01.2017 in ein Amt der Besoldungsgruppe A14 übergeleitet.

04.05.2017
VBE aktuell 17/17: Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen an Schulen

Durch die Neufassung des Landesgleichstellungsgesetz (LGG) besteht seit dem 15.12.2016 die Pflicht zur Bestellung einer Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen an allen öffentlichen Schulen in NRW.

20.02.2017
VBE aktuell 11/17: 3. Verhandlungsrunde bringt Abschluss

VBE hält Wort: Mehr Geld für alle, Einführung der Erfahrungsstufe 6 und Vereinbarung über Weiterentwicklung der Entgeltordnung

02.02.2017
VBE aktuell 08/17: Auch an Schulen muss man streiken!

Einkommensrunde 2017: Gemeinsam für Verbesserungen streiten!

18.01.2017
VBE aktuell 04/17: Achtung Falle

Zulagenregelung für kommissarische Schulleitungen nach § 59 LandesbesoldungsG NRW

17.01.2017
VBE aktuell 03/17: Schulleiterbesoldung

Besoldungsanhebung für Schulleiterinnen und Schulleiter an Grund- und Hauptschulen

10.11.2016
VBE aktuell 55/16: Schulleiterbesoldung

Ausklammern der Konrektoren schafft neue Ungerechtigkeiten

08.11.2016
VBE aktuell 53/16: Schulleiterbesoldung wird angehoben

VBE erneut erfolgreich 

21.09.2016
VBE aktuell 49/16: Angleichungszulage plus Strukturausgleich

VBE erwirkt Klarstellung durch MSW

12.09.2016
VBE aktuell 48/16: Fit ins Referendariat

Fit ins Referendariat

07.09.2016
VBE aktuell 46/16: OBAS

Ordnung zur berufsbegleitenden Ausbildung von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern und der Staatsprüfung - (BASS 20-03 Nr.17) - § 4 OBAS (PDF)

23.08.2016
VBE aktuell 41/16: Zulage für die Wahrnehmung eines höherwertigen Amtes

Bestätigung der VBE Auffassung durch das MSW (PDF)

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Programm und Anmeldung

Dortmund, 20.09.18, 10 Uhr

Grafik: VBE NRW
Tarifbeschäftigte in Schulen

21.06.18, 14-17 h, 0231 425757 22

Grafik: KK design
Schule heute

Ausgabe Juni 2018


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/312/content_id/4899.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2018 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW