Sozialpädagogische Fachkräfte in der Schuleingangsphase

07.02.2012

Seit Jahrzehnten leisten sozialpädagogische Kolleginnen und Kollegen einen unverzichtbaren Beitrag zur Förderung am Schulanfang. Seit Auflösung der Schulkindergärten stehen im Landeshaushalt 593 Stellen als „Förderzuschlag für die flexible Schuleingangsphase“ zur Verfügung. Durch den Einsatz des VBE können alle freiwerdende Stellen nachbesetzt werden. Auch Stellen, die durch Altersteilzeit frei werden, müssen nachbesetzt werden. Die entsprechenden Stellenausschreibungen und Informationen zum Anforderungsprofil finden Sie unter:
www.andreas.nrw.de (Profession: Sozialpädagogische Fachkräfte in der Schuleingangsphase)

Die Verteilung der Stellen obliegt der Schulaufsicht, i.d.R. erfolgt der Einsatz der Sozialpädagogischen Fachkräfte an einer Schule. Die Stellen werden nicht mit Lehrerstellen verrechnet und dienen nicht zur Abdeckung von Unterrichtsstunden oder für Vertretungsunterricht. Sie konkurrieren bei der Stellenplanung also nicht mit Lehrerstellen.

Hinweise zum Kompetenz - und Aufgabenprofil und zur Arbeitszeitgestaltung der sozialpädagogischen Kolleginnen und Kollegen finden Sie im Runderlass „Sozialpädagogische Fachkräfte in der Schuleingangsphase“ und im „Handlungsrahmen zu § 4 AO-GS“.

Die Arbeitszeit der sozialpädagogischen Kolleginnen und Kollegen in der Schuleingangsphase erfolgt in Anlehnung an die Pflichtstundenregelung von Grundschullehrkräften, d.h. ein Teil der Arbeitszeit steht für die Vor- und Nachbereitung der sozialpädagogischen Förderarbeit zur Verfügung. Sozialpädagogischen Fachkräften in der Schuleingangsphase wird die Altersermäßigung gewährt.

Sozialpädagogische Fachkräfte werden auch im offiziellen landesweiten Versetzungsverfahren berücksichtigt. Nähere Informationen und das elektronische Antragsformular dazu finden Sie unter: www.oliver.nrw.de

Der VBE setzt sich mit Nachdruck für eine Ausweitung der Stellen für sozialpädagogische Kolleginnen und Kollegen ein. Sozialpädagogische Kompetenz wird an jeder Schule dringend benötigt.

Bei Fragen zur Einstellung, zur Versetzung, zum o.g. Erlass oder zum Arbeitsfeld Schuleingangsphase wenden Sie sich bitte gerne auch persönlich an uns.
Kontakt:
Doris Feldmann, Referat Sozialpädagogische Berufe in der Schuleingangsphase im VBE NRW

Weitere Artikel im Bereich ""
19.09.2022
Einkommensrunde TVöD 2023

Branchentage

13.12.2021
DKLK-Studie 2022: Gesundheitsprävention von Kita-Beschäftigten

In Zeiten des Fachkräftemangels und der Pandemie wird das Thema Gesundheit und Gesundheitsprävention in der Kita immer wichtiger. Daher haben wir es in der diesjährigen DKLK-Studie zum Schwerpunktthema gemacht. 

26.04.2021
News 04/21: Sozialpädagogische Fachkräfte / Schulsozialarbeit

Das Thema Testpflicht beschäftigt uns aktuell sehr: Die grundsätzlich sehr wichtige Maßnahme brach dermaßen übereilt über die Schulen in NRW herein, dass sie zwangsläufig zu unzumutbaren Belastungen der Beschäftigten – aber auch zu großen Verunsicherungen bei Eltern geführt hat.

19.02.2020
Überleitung der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst zum 01.01.2020

§ 29e TVÜ-L

Grafik: © VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Was Sie wissen sollten

Erlass und Handlungskonzept des MSB

Grafik: VBE NRW
Wahl der SBV

Ihre Gesundheit ist (uns) wichtig

Grafik: dbb
Einkommensrunde TVöD 2023

Branchentage


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/77/content_id/2938.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW