StV/KV-LOGO
13.03.2019

VBE: Stellen nur irgendwie zu füllen, schafft keine Bildungsqualität

Zum Antrag von CDU und FDP „Auf die Lehrkräfte kommt es an“

„Der vorliegende Antrag ignoriert die gelebte Schulrealität. Dass die Landesregierung nicht einmal einen Zeitplan für gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit präsentiert, zeigt die geringe Wertschätzung für den Lehrerberuf. Das wird sogar noch durch die Überlegung eines schnelleren Anerkennungsverfahrens für den Quer- und Seiteneinstieg übertroffen. Auf die Lehrkräfte kommt es in der Tat an, doch die leeren Stellen einfach nur irgendwie zu füllen, schafft keine Bildungsqualität. Wenn Seiteneinstieg, dann mit verbindlicher Vorqualifizierung. Die Schulen brauchen ausgebildetes und vorbereitetes Personal. Eine Vorbereitung kommt den Seiteneinsteigern zugute, die sonst unzureichend vorbereitet vor den Klassen stehen. Der Antrag erschwert in vielen Punkten das selbstgesteckte Ziel der Landesregierung, weltbeste Bildung zu erreichen. Richtig ist es, mehr Studienplätze zu schaffen und den tatsächlichen Bedarf zu klären“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW.

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Schwerbehinderte Lehrkräfte

21.03.19, 14-17 h, 0231 425757 22

Grafik: DKLK
Düsseldorf, 26. - 27. März 2018

Leiten. Stärken. Motivieren.

© kallejipp/photocase.com
Dortmund, 30.03.19

Programm und Anmeldung


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/683/content_id/5483.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW