StV/KV-LOGO
07.03.2019

VBE: Es muss ein Ruck durch die gesamte Gesellschaft gehen

Internationaler Frauentag am Freitag

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW fordert anlässlich des morgigen Weltfrauentages mehr Gerechtigkeit. „Lebensphasenorientierte Arbeitszeitmodelle müssen – endlich auch im Bildungsbereich – erprobt und evaluiert werden. Wir begrüßen deshalb die Erprobung der Schulleitung in Teilzeit an Grundschulen. Mit dem sogenannten Jobsharing reagiert Schulministerin Gebauer auf die Lebenswirklichkeit vieler Lehrerinnen und Lehrer, die gerne Verantwortung übernehmen wollen und sich gleichzeitig aber auch Zeit für Ihre Familie nehmen müssen oder möchten“, erklärt Jutta Endrusch, stellv. Vorsitzende des VBE NRW und VBE-Bundesfrauenvorsitzende. 

Vom Jobsharing könnten auch die vielen Schulen in NRW profitieren, die bislang keine Schulleitung haben. „Eine Herausforderung können allerdings die notwendigen Absprachen untereinander sein. Hier gilt es, gute Wege zu finden und zu evaluieren, bevor das Jobsharing flächendeckend umgesetzt wird. Unsere VBE-Umfrage zeigt, dass fast die Hälfte der Leitungen ein Jobsharing für die Führungsposition wünscht. Doch Maßnahmen allein für die Position der Schulleitung reichen nicht aus“, erklärt Endrusch.

Rund 90 Prozent aller Grundschullehrkräfte sind Frauen. Lehrkräfte an Grundschulen und der Sekundarstufe I verdienen trotz gleichwertiger Arbeit und gleich langer Ausbildung spürbar weniger. „Den Kolleginnen wird die Anerkennung auf Gleichwertigkeit ihrer Arbeit nach wie vor verweigert. Lehrkräfte an Grundschulen – und das sind fast nur Frauen – haben die höchste Unterrichtsverpflichtung, stehen aber bei der Bezahlung am unteren Ende der Tabelle. Es muss ein Ruck durch die gesamte Gesellschaft gehen. Die Landesregierung muss das zur Chefsache erklären“, so Endrusch.

Die VBE-Petition mit der Forderung nach A13/EG13 für alle Lehrkräfte aller Schulformen wird bereits von über 34.000 Menschen unterstützt.

 

Weitere Informationen:

VBE-Studie aus 2018 zeigt, was sich Leitungen wünschen

Statistik von I.T. NRW


Pressemitteilung 23-2019
Unsere aktuellen Pressemitteilungen:
12.12.2019
VBE: Wettbewerb um Ressourcen schafft keine Bildungsgerechtigkeit

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW kritisiert den Schulversuch „Talentschule“. „Jeder Versuch für mehr Bildungsgerechtigkeit zu sorgen, ist prinzipiell zu begrüßen, aber Schulen in einen Wettbewerb um bessere Ressourcen und mehr Personal zu schicken, ist mehr als bedenklich. Ein Wettbewerb um Ressourcen schafft keine Bildungsgerechtigkeit“, Stefan Behlau, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) NRW.

11.12.2019
VBE: Inklusion ist die Aufgabe aller Schulformen

Die aktuell vom Schulministerium veröffentlichten Daten geben einen Einblick in die Ausgangslage der Neuausrichtung der Inklusion. Für die Umsetzung der Inklusion ist zunächst eine Bündelung der Ressourcen vorgesehen. Nach den vorgelegten Daten ist an 786 weiterführenden Schulen das Gemeinsame Lernen zum Schuljahr 2019/20 eingerichtet worden. Schwerpunktmäßig wurden Haupt-, Real, Sekundar- und Gesamtschulen Schulen des Gemeinsamen Lernens.

06.12.2019
VBE: Das ist doch keine Überraschung

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW fragt sich, ob auf die neue KMK-Prognose endlich ein Handeln ohne Notlösungen für die Schulen folgt.

03.12.2019
VBE: Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden

„Ein klarer Abstand zu den Spitzenreitern und weit entfernt von Chancengerechtigkeit – die Ergebnisse spiegeln die Bildungspolitik wider und sind nicht überraschend. Wir hoffen, dass PISA ein Ansporn für mehr Engagement und weniger Sonntagsreden ist. Helfen würde die Stärkung aller Schulformen. Der Fokus der Bildungspolitik liegt zu sehr auf den vermeintlich höchsten Schulabschluss“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW, anlässlich der heute vorgestellten PISA-Ergebnisse.

Grafik: © VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Was Sie wissen sollten

Schulbetrieb nach den Herbstferien

Grafik: dbb
Einkommensrunde 2020

Zweite Runde endet ergebnislos

Grafik: JBryson/istockphoto.com
Schule heute

Ausgabe 10/2020

Grafik: VBE NRW

URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/683/content_id/5478.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2019 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW