VBE aktuell 31/16: Vergessen Sie die Hauptschule nicht!

11.05.2016

Offener Brief an Schulministerin Sylvia Löhrmann (PDF)

Der VBE hat sich mit einem offenen Brief an die Ministerin gewandt. Diesen geben wir Ihnen hiermit zur Kenntnis.

Sehr geehrte Frau Ministerin Löhrmann,

die Hauptschule findet, abgesehen von der einen oder anderen Sonntagsrede, in der politischen Debatte im Landtag und in der medialen Berichterstattung nicht mehr statt. Auch wenn sich die Zahl der bestehenden 485 Hauptschulen in kürzester Zeit halbieren wird, auch wenn die Zahl der Schülerinnen und Schüler drastisch zurückgegangen ist, leisten die Schulform Hauptschule und die dort beschäftigten Lehrkräfte im Vergleich zu den anderen Schulformen einen überproportional großen Beitrag zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen Inklusion und Integration.

Dies lässt sich anhand der Daten aus Ihrem Haus belegen. Von den 100.000 noch an den Hauptschulen befindlichen Schülerinnen und Schülern haben über 8.000 einen festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf von insgesamt 100.000 befinden sich mit festgestelltem sonderpädagogischen Förderbedarf, davon über 2.300 mit emotionalen sozialen Entwicklungsstörungen. Diese Zahlen berücksichtigen nicht, dass die Hauptschule insgesamt Schülerinnen und Schüler aufnimmt, die auf Grund ihrer soziokulturellen Herkunft besonders belastet sind. Die Hauptschule hat unter anderem im Bereich der Berufsvorbereitung und der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund Pionierarbeit geleistet, von der alle anderen weiterführenden Schulen noch heute profitieren und in deren konzeptioneller Arbeit eingeflossen ist.

Kinder, die durch Zuwanderung zu uns kommen, werden zum größten Teil, wenn sie altersmäßig in die Sekundarstufe I gehören, der Hauptschule zugewiesen. Hinzu kommt: Über 5.000 Schulformwechsler mit Versagensängsten landen jährlich an der Hauptschule, weil andere Schulformen sie nicht mehr beschulen können.

Trotz dieser Fakten warten die Lehrkräfte seit Bestehen der Hauptschule auf die Anerkennung ihrer Arbeit. Vielmehr müssen sie feststellen:

    • Die Unterrichtsverpflichtung gehört nach wie vor zu den höchsten und beträgt 28 Wochenstunden.

    • Das Ausschöpfen der Obergrenze der Bandbreite bei der Klassenbildung lässt an Hauptschulen Lerngruppen von 30 + zu.

    • Die Bezahlung im Eingangsamt erfolgt seit Gründung der Hauptschule nach A12/EG11.

    • Die Möglichkeit ein Beförderungsamt zu erreichen, ist kaum möglich, da sie, im Vergleich zu anderen weiterführenden Schulen, nur in geringer Zahl vorhanden sind.

    • Wechselwünsche in die Schulformen des längeren gemeinsamen Lernens werden von den aufnehmenden Schulformen eher zurückhaltend betrachtet.

       

Der VBE fordert Sie daher auf, den besonderen Herausforderungen, denen die Hauptschule unterliegt, endlich Rechnung zu tragen, durch:

    • die Absenkung der Unterrichtsverpflichtung auf 25,5 Wochenstunden analog zu den Schulen des längeren gemeinsamen Lernens.

    • die Deckelung der Lerngruppengrößen auf 20 bei Doppelzählung von Schüler/innen mit besonderem Förderbedarf.

    • die besondere Unterstützung durch Sozialpädagogen.

    • die Anhebung der Eingangsbesoldung auf A13/EG 13 analog zum Gymnasium.

    • die Anhebung der Zahl der Beförderungsstellen auf 40 Prozent der Grundstellen analog zur Realschule.

    • Vorrangige Berücksichtigung bei Versetzungen in andere Schulformen von Lehrkräften an aufzulösenden Schulen.“

 

Wir werden Sie in der Sache auf dem Laufenden halten.

Weitere Artikel im Bereich ""
30.06.2017
VBE aktuell 22/17: Pensionswirksamkeit nach Überleitung in die Besoldungsgruppe A14

Im Zuge der Dienstrechtsmodernisierung werden zahlreiche Schulleiterinnen und Schulleiter rückwirkend zum 01.01.2017 in ein Amt der Besoldungsgruppe A14 übergeleitet.

04.05.2017
VBE aktuell 17/17: Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen an Schulen

Durch die Neufassung des Landesgleichstellungsgesetz (LGG) besteht seit dem 15.12.2016 die Pflicht zur Bestellung einer Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen an allen öffentlichen Schulen in NRW.

20.02.2017
VBE aktuell 11/17: 3. Verhandlungsrunde bringt Abschluss

VBE hält Wort: Mehr Geld für alle, Einführung der Erfahrungsstufe 6 und Vereinbarung über Weiterentwicklung der Entgeltordnung

02.02.2017
VBE aktuell 08/17: Auch an Schulen muss man streiken!

Einkommensrunde 2017: Gemeinsam für Verbesserungen streiten!

18.01.2017
VBE aktuell 04/17: Achtung Falle

Zulagenregelung für kommissarische Schulleitungen nach § 59 LandesbesoldungsG NRW

17.01.2017
VBE aktuell 03/17: Schulleiterbesoldung

Besoldungsanhebung für Schulleiterinnen und Schulleiter an Grund- und Hauptschulen

10.11.2016
VBE aktuell 55/16: Schulleiterbesoldung

Ausklammern der Konrektoren schafft neue Ungerechtigkeiten

08.11.2016
VBE aktuell 53/16: Schulleiterbesoldung wird angehoben

VBE erneut erfolgreich 

21.09.2016
VBE aktuell 49/16: Angleichungszulage plus Strukturausgleich

VBE erwirkt Klarstellung durch MSW

12.09.2016
VBE aktuell 48/16: Fit ins Referendariat

Fit ins Referendariat

07.09.2016
VBE aktuell 46/16: OBAS

Ordnung zur berufsbegleitenden Ausbildung von Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern und der Staatsprüfung - (BASS 20-03 Nr.17) - § 4 OBAS (PDF)

23.08.2016
VBE aktuell 41/16: Zulage für die Wahrnehmung eines höherwertigen Amtes

Bestätigung der VBE Auffassung durch das MSW (PDF)

10.06.2016
VBE aktuell 38/16: Landtag debattiert über die VBE-Umfrage unter Grundschulen

Probleme der Grundschulen im Landtag angekommen. (PDF)

07.06.2016
VBE aktuell 37/16: Grundschulumfrage zeigt Wirkung

Ergebnisse Gegenstand der Plenardebatte im Landtag NRW am 09. Juni 2016 (PDF)

06.06.2016
VBE aktuell 36/16: Lehrerverbände verabschieden Mülheimer Erklärung zur Inklusion

VBE: Deutliche Warnung an die Politik (PDF)

24.05.2016
VBE aktuell 33/16: Soziale Arbeit an Schulen stärken

Sofortige Stellenausweitung unerlässlich (PDF)

18.05.2016
VBE aktuell 32/16: Anträge auf Verbeamtung - Bearbeitungszeit verkürzen

Der VBE hat sich mit gestrigem Datum an den Saatssekretär gewandt. (PDF)

29.04.2016
VBE aktuell 27/16: Absicherung von angehenden Referendaren/Lehramtsanwärtern

Der VBE hat sich mit Schreiben vom 22.04.16 in Sachen Absicherung von angehenden Referendaren/Lehramtsanwärter an den Staatssekretär gewandt. (PDF)

 

22.04.2016
VBE aktuell 26/16: LABG im Landtag verabschiedet

ZfsL (PDF)

21.04.2016
VBE aktuell 25/16: Verbesserte Schulleitungszeit an Förderschulen mit Dependancen in Aussicht

VBE Initiative zeigt Wirkung (PDF)

© annelilocke/photocase
Schöne Ferien

Der VBE wünscht allen eine erholsame unterrichtsfreie Zeit.

 

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE
Deutscher Lehrertag

Dortmund, 09.11.2017

Grafik: VBE NRW
Datei für alle Endgeräte

Schuljahr 2017/2018

Grafik: VBE NRW

20.09.17, Dortmund
Kongresszentrum Westfalenhallen


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/312/content_id/4942.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2017 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW