Beamtenbesoldung: Mehr Gerechtigkeit erreicht

31.08.2014

Im monatelangen Streit um die Besoldung der Beamten in Nordrhein-Westfalen haben sich die Landesregierung und die Gewerkschaften in der Nacht vom 21. auf den 22. August geeinigt: Alle nordrhein-westfälischen Beamten erhalten – unabhängig von ihren Besoldungsgruppen – rückwirkend eine Besoldungserhöhung für die Jahre 2013 und 2014.

Der VBE streitet weiter für eine Grundtarifierung der tarifbeschäftigten Lehrkräfte.
Die Einkommensrunde 2015 steht für den VBE unter dem Motto „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“.

Für alle Besoldungsgruppen ab A 11 gilt:
2013: Erhöhung um 1,5 % + Festbetrag von 30 Euro monatlich
2014: Erhöhung um 1,5 % + Festbetrag von 40 Euro monatlich
Für A 11/ A 12: Anpassung mit 4 Monaten Verzögerung pro Jahr und Einrechnung der bereits in 2013/14 erfolgten Erhöhung
Ab A 13: Anpassung mit 8 Monaten Verzögerung pro Jahr
Nachzahlung erfolgt spätestens Anfang 2015

Zur tabellarischen Übersicht klicken Sie hier.

 Gerechtigkeit erreicht


Die rot-grüne Landesregierung muss die Bezahlung der Staatsdiener in NRW neu regeln, weil der Verfassungsgerichtshof das Beamtenbesoldungsgesetz Anfang Juli für verfassungswidrig erklärt hatte. Das Gesetz sah vor, die Tariferhöhungen von insgesamt 5,6 % für die Angestellten im öffentlichen Dienst für 2013 und 2014 nur für die unteren Beamten-Besoldungsgruppen zu übernehmen. Die mittleren Besoldungsgruppen (A 11 und A 12) sollten nur ein Plus von 2 % für beide Jahre zusammen erhalten, die oberen Gruppen mit zwei Nullrunden leer ausgehen.
Der VBE hatte, genauso wie seine Dachorganisation, der DBB NRW, Klage gegen dieses Gesetz eingereicht und seine betroffenen Mitglieder aufgerufen,
Widerspruch einzulegen.

Lesen Sie auch den ausführlichen Bericht in Schule heute

Weitere Artikel im Bereich ""
02.05.2018
Gewalt gegen Lehrkräfte

Forderungen, Hilfen, Links, Positionen, Pressemitteilungen, Publikationen, Umfragen

16.12.2016
Neufestsetzung der Erfahrungsstufen nach § 91 Absatz 13 LBesG NRW

Zum 1. Juni 2013 sind seinerzeit die Besoldungsstufen vom Lebensalter auf die Berufserfahrung umgestellt worden.

06.04.2016
VBE aktuell 18/16: Tarif Spezial - 1 Jahr Entgeltordnung Lehrkräfte

Wir jammern nicht, wir (ver-)handeln (PDF)

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Versetzungsverfahren

22.11.18, 15-17 h, 0231 425757 22

didacta
Messe Köln

19. - 23.02.19

Grafik: KK design
Schule heute

Ausgabe November 2018


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/2/content_id/4298.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2018 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW