Beamtenbesoldung: Erstes Gespräch mit der Landesregierung

08.07.2014

Dialog über Konsequenzen aus dem Verfassungsgerichtsurteil

Zum Umgang mit dem Verfassungsgerichtsurteil zur Beamtenbesoldung haben sich am letzten Samstag (05.07.) Vertreter der nordrhein-westfälischen Landesregierung mit Vertretern von Gewerkschaften zu einem ersten Sondierungsgespräch getroffen.

Jutta Endrusch, 2. Vorsitzende des DBB NRW und stellvertretende Vorsitzende des VBE NRW, hat an dem Gespräch teilgenommen. „Der DBB Beamtenbund und Tarifunion NRW begrüßt die grundsätzliche Dialogbereitschaft der Landesregierung“, so Endrusch. „Ich hoffe, dass sich die gute und konstruktive Atmosphäre auch in den weiteren für August geplanten Gesprächen fortsetzen wird.“

Neben dem DBB NRW nahmen auch die Vorsitzenden der Deutschen Steuergewerkschaft, des DGB NRW, der GEW, der GdP und von ver.di an diesem ersten Sondierungsgespräch teil.

 

Zum Hintergrund:

Der Verfassungsgerichtshof des Landes Nordrhein-Westfalen in Münster hat Anfang Juli dem Normenkontrollantrag gegen das Besoldungsgesetz stattgegeben und das Besoldungsanpassungsgesetz der rot/grünen Landesregierung von 2013 teilweise für verfassungswidrig erklärt.

Nach diesem Gesetz wurden die Grundgehälter der Besoldungsgruppen A 2 bis A 10 entsprechend dem Ergebnis der Tarifverhandlungen für die Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst für die Jahre 2013 und 2014 um insgesamt 5,6 % angehoben. Für die Besoldungsgruppen A 11 und A 12 betrug die Erhöhung der Grundgehälter allerdings nur insgesamt 2 %, für alle anderen Beamten und Richter wurde keine Erhöhung vorgenommen. Dagegen hatten sich 92 Abgeordnete des nordrhein-westfälischen Landtags mit einem Normenkontrollantrag gewandt.

 

Quelle: DBB NRW Presse

Weitere Artikel im Bereich ""
02.05.2018
Gewalt gegen Lehrkräfte

Forderungen, Hilfen, Links, Positionen, Pressemitteilungen, Publikationen, Umfragen

16.12.2016
Neufestsetzung der Erfahrungsstufen nach § 91 Absatz 13 LBesG NRW

Zum 1. Juni 2013 sind seinerzeit die Besoldungsstufen vom Lebensalter auf die Berufserfahrung umgestellt worden.

06.04.2016
VBE aktuell 18/16: Tarif Spezial - 1 Jahr Entgeltordnung Lehrkräfte

Wir jammern nicht, wir (ver-)handeln (PDF)

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Wahl der SBV

Ab Oktober 2018

Grafik: VBE NRW
Studie zur Gesundheitsförderung

Gesunde Schulen

Grafik: KK design
Schule heute

Ausgabe September 2018


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/2/content_id/4177.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2018 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW