IGLU-Studie

29.06.2010

IGLU

IGLU

Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU)
IGLU ist die deutsche Abkürzung für Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung.
Die internationale Bezeichnung ist PIRLS (Progress in International Reading Literacy Study).

Mit der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung wird das Ziel verfolgt, langfristig Trends beziehungsweise Veränderungen der Leseleistungen von Schülerinnen und Schülern und der Rahmenbedingungen des Lesenlernens in Schulen und Elternhäusern aufzuzeigen. Dazu führt die IEA (International Association for the Evaluation of Educational Achievement) im Abstand von fünf Jahren in den an IGLU beteiligten Staaten Erhebungen durch, an denen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Schulleitungen beteiligen.
Deutschland hat sowohl 2001 als auch 2006 an IGLU teilgenommen.
Die Ergebnisse aus IGLU-E 2006 wurden am 9. Dezember 2008 veröffentlicht. 

Zusammenfasssung IGLU E 2006 (pdf)
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland im nationalen und internationalen Vergleich

Stellungnahme des VBE: Pressedienst IGLU

Zum Vergleich: Die Ergebnisse aus den vorherigen Untersuchungen finden Sie: hier

Weitere Artikel im Bereich ""
02.06.2017
Inklusives Lernen und individuelles Fördern

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung (Artikel 28 der UN-Kinderrechtskonvention vom 20.11.1989).

Grafik: VBE NRW
Ihre Qualifizierung vor Ort

Termine, Orte und Anmeldung

Grafik: VBE NRW
Versetzungsverfahren

22.11.18, 15-17 h, 0231 425757 22

Grafik: VBE
Jetzt anmelden!

Dortmund, 16.11.2018

Grafik: VBE NRW
E[LAA]N

Ausgabe 68


URL dieses Artikels:
http://www.vbe-nrw.de/menu_id/29/content_id/2316.html

VBE-Bezirksverbände

Arnsberg Detmold Düsseldorf Köln Münster

copyright © 2001 - 2018 Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW